Altkleidercontainer der hoelp...

...bleiben vorerst ungeleert.

Die gemeinnützige hoelp bittet darum, vorläufig keine Textilien in die grünen Altkleidercontainer zu werfen.
Aufgrund der aktuellen Corona-Krise fehlt es an Personal, um die Container zu leeren und deren Inhalt zu sortieren. Die wenigen verbliebenen Mitarbeiter der hoelp haben derzeit alle Hände voll zu tun, um den Betrieb der Tafeln in Brunsbüttel, Marne und Meldorf sicherzustellen.

Auch die Sozialkaufhäuser bleiben von den Folgen der Corona-Krise nicht verschont und mussten deshalb bis auf Weiteres geschlossen werden, wodurch es auch keinen Absatz für die gebrauchten Kleidungsstücke mehr gibt.
Die Textilcontainer quellen nichts desto trotz bereits über, was auf der anderen Seite die Solidarität der Menschen wiederspiegelt.