Fett aus einer Biotonne verunreinigt ...

... das Müllfahrzeug und die Straße erheblich und führt zur Unterbrechung der Tour.

Eine fette Überraschung am frühen Morgen für den Fahrer eines Biomüllfahrzeugs. Beim Ausschütten einer grünen Tonnen ergoss sich ein Schwall von flüssigem Fett über das Fahrzeug und auf die Straße. Die Tour musste unterbrochen werden, denn die Frontscheibe war so verschmiert, dass der Fahrer nicht mehr hindurch sehen konnte. Die Scheibenwischer waren ebenfalls komplett verölt. An sicheres Fahren war nicht mehr zu denken. Also erstmal ab in die Waschhalle. Der Terminplan kam komplett durcheinander und für den Fahrer bedeutete dies einen sehr späten Dienstschluss.

Damit sich soetwas nicht wiederholt, achten Sie bitte auf die richtige Entsorgung von Speisefetten. Wenn Sie Frittierfett nutzen, lassen Sie es nach der Zubereitung abkühlen. Fette tierischer Herkunft härten anschließend aus. Sie können im Block in die Biotonne gegeben werden und werden kompostiert. Eventuell hilft das Einwickeln in Zeitungs- oder Küchenpapier, damit die Tonne nicht schmierig wird.

Frittierfett pflanzlicher Herkunft bleibt auch nach dem Auskühlen flüssig. Wenn es sich um größere Mengen handelt, füllen Sie das Öl zurück in die Flasche bzw. den Kanister, in dem Sie es gekauft haben. So abgefüllt gehört der Kanister als Ganzes in die schwarze Restmülltonne. 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gern an unser Serviceteam.