Warum ist Glasrecycling so wichtig?

Glas ist ein wertvoller Rohstoff. Es ist zu 100 % ohne Qualitätsverlust wiederverwertbar und kann in Form von Recyclingglas beliebig oft zu hochwertigen neuen Glasverpackungen verarbeitet werden. Deshalb bildet Recyclingglas die wichtige Grundlage für die Herstellung von neuem Behälterglas: Neue Glasflaschen bestehen heute durchschnittlich zu 60 % aus Recyclingglas, grüne Glasflaschen teilweise sogar bis zu 90 %. Der Einsatz von Recyclingglas spart Energie und schont natürliche Ressourcen und die Umwelt.

Glas sammeln - aber richtig!

Rund 97 % aller deutschen Haushalte bringen ihr Altglas zum Sammelcontainer. Häufig besteht Unsicherheit darüber, was alles in den Altglascontainer darf - und was nicht. Nur sortenreines und richtig getrenntes Altglas ermöglicht später eine nachhaltige Wiederverwertung. Weitere Infos hier.

Das Blaue ins Grüne!

Blaues oder andersfarbiges Behälterglas gehört in den Container für Grünglas. Der Grund dafür? Grünglas kann mit anderen Glasfarben vermischt werden, ohne dass die Farbe beeinträchtigt wird.

Was passt ins Altglas und was nicht?

Passt:

  • Getränkeflaschen
  • Konservengläser
  • Marmeladengläser
  • sonstiges Verpackungsglas

 

Passt nicht:

  • Porzellan / Keramik
  • hitzebeständiges Glasgeschirr
  • Trinkgläser
  • Fensterglas
  • Flachglas
  • Behälter aus Bleiglas wie z.B. Blumenvasen, Weingläser, Aschenbecher
  • Spiegel
  • Ceran-Kochfelder
  • Weihnachtsbaumkugeln
  • Autoscheiben und -lampen